Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Übungstage für BegleiterInnen von Straßenexerzitien – im Alltag

14. März

In diesen Tagen dienen wir Begleiter*innen von Straßenexerzitien uns gegenseitig dazu, unsere eigene Gottessuche im normalen Alltag lebendig und realistisch zu halten – alle gleichermaßen tagsüber als Suchende auf der Straße und abends als einander Begleitende im Hören der Erlebnisse.

So sind wir dann in der je eigenen Heimatstadt unterwegs und treffen uns morgens und abends zu einer gemeinsamen Videokonferenz, deren Link wir Euch wenige Tage zuvor zuschicken.

Das bewusste Hören auf die je eigene Hoffnung für diesen Tag und ein anschließender Morgenimpuls geben uns den Start in den Tag. Damit üben wir dann, unsere Sinne für Gottes Dasein in uns und in unseren Begegnungen mit all ihren Gewohnheiten und auch mit all ihren vorgegebenen Rollen, ihren Verpflichtungen und Zwängen offen zu halten. Wo das möglich ist, nehmen wir uns auch unverplante und innerlich freie Zeit nur für die Straße.

Abends unterstützen wir uns dann im Hören während der Rückschau auf den Tag, in der Hoffnung und aus der Erfahrung heraus, dass der Allgegenwärtige dort mit hineinsprechen wird, wo zwei oder drei hörend & sehend mit der Gegenwart verbunden unterwegs sind.

Den zeitlichen Rahmen legen wir tw. gemeinsam fest, je nach Euren Arbeitszeiten:

Morgenrunde: Uhrzeit nach Vereinbarung

und

abendliche Austauschrunde (mit der Einladung zur anschließenden Agapefeier): 18.00

Über Eure Anmeldung freuen sich Martina Fröhlinger und Susanne Hinze

Details

Datum:
14. März
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Online per jitsi

Veranstalter

Susanne Hinze und Martina Fröhlinger
E-Mail:
m.froe@gmx.de