Buchvorstellungen: Im Alltag der Straße Gottes Spuren suchen

Im Februar erscheint das neue Buch über Straßenexerzitien, herausgegeben von Christian Herwartz, Elisabeth Tollkötter, Josef Freise, Katharina Prinz und Maria Jans-Wenstrup, mit einem Nachwort von Klaus Mertes

Christian Herwartz (Hg.)
Im Alltag der Straße Gottes Spuren suchen
Persönliche Begegnungen in Straßenexerzitien

kartoniert / 12,3×19,0 cm /
176 Seiten

ISBN 978-3-7615-6270-3

Neukirchener Aussaat

Lieferung ab 15. Februar 2016

Über das Buch

Jesuitenpater Christian Herwartz lebt seit über 35 Jahren in einer offenen Wohngemeinschaft in Berlin-Kreuzberg, hat jahrzehntelang als Arbeiterpriester in Fabriken gearbeitet und ist überzeugt, dass Spiritualität und gesellschaftliches Engagement zusammengehören.

In diesem Band beschreiben er und viele andere Autoren und Autorinnen ihre sehr persönlichen Erfahrungen bei Exerzitien auf der Straße.

Sich auf fremde Orte und Menschen sowie überraschende Erfahrungen einzulassen, gehört bei dieser Form der „geistlichen Übungen“ dazu. Eine Frage lautet: Wer will mir heute begegnen? Von diesen Begegnungen mit einer alten türkischen Frau, einem fünfjährigen Mädchen und einem Obdachlosen erzählen die Teilnehmer genauso wie von berührenden Einsichten unter der Brücke. Von dem, was sie als Mensch, Christ verändert hat, wie Gott ihr Herz traf. Geistliche und biblische Reflexionen zu den verschiedenen Etappen der Straßenexerzitien runden diesen Band ab und können eigene Straßenexerzitien anleiten.

Ein wundervolles Buch und wohl die gegenwärtig beste Lektüre zum Thema weltzugewandter Spiritualität. Die vielen sehr persönlich erzählten Erfahrungen laden ein, das eigene Leben in einem vielleicht neuen, vielleicht erlösenden Licht zu sehen und der Sehnsucht Raum zu geben, dem göttlichen Geheimnis im eigenen Alltag auf die Spur zu kommen. Nicht unbedingt durch akribisches Studium aller heiligen Schriften, nicht unbedingt durch die strenge Befolgung individueller Frömmigkeitsregeln, sondern eher in der Haltung eines bedürftigen Menschen, der sich überraschen und beschenken lassen kann. Das Buch verbindet poetische Texte und Zeugnisse ehemaliger Straßenexerzitien-Teilnehmer_innen mit sehr praktischen Hinweisen und theologischen Reflexionen zur Gestaltung und Begleitung solcher geistlicher Übungen. Es wird Kenner_innen und Exerzitien-Begleiter_innen genauso ansprechen, wie solche, denen das Wort Exerzitien (noch) nichts sagt.

Buchvorstellungen

Alle Buchvorstellungen hier im Veranstaltungskalender und unter nacktesohlen.wordpress.com
  • Flensburg Buchvorstellung mit Katharina Prinz und Christian Herwartz, im Ev. Gemeindezentrum Engelsbi, Brahmsstraße 13, Flensburg Freitag • 19. Februar. • 19:00 Uhr Plakat
  • Berlin Raum B, Wildenbruchstraße 4, 12045 Berlin, Donnerstag den 4.3.16 um 19:30 Uhr
  • Berlin Karpernaumkirche, Seestraße 35, 13353 Berlin, Donnerstag den 10.3.16 um 19 Uhr
  • Berlin Maria Regina Martyrum, Heckerdamm 230, 13627 Berlin, Donnerstag, 17.3.16 um 19.00 Uhr
  • Berlin Marienkirche (Stadtmitte unter dem Fernsehturm)  Samstag 2.4.16 Lesung 18.30 Uhr. Vorher ab 10 Uhr ein Tag Exerzitien auf der Straße
  • Neunkirchen/Saar im Mementum in  (ein ökumenisches Café in der Stadtmitte) Montag 25.4.16 um 18 Uhr
  • Saarbrücken im Kirchenladen am St. Johanner Markt,  Dienstag 26.04.2016 um 18.30 Uhr
  • Köln Domforum: „Talks am Dom“ Montag den 2. Mai 2016, 17.00-18.00 Uhr
  • Bühl  Gemeinde Konkordia 9.5.16 um ? Uhr
  • Ravensburg   Gemeinschaft Immanuel,  Schubertstraße 28,  Freitag, 13. Mai 16, 19.30 Uhr
  • Schleswig am Do, 19. Mai 2016 um 19.30 Uhr Bibelzentrum Schleswig, St. Johanniskloster
  • Berlin Freitag den 10.06.16 in der Basisgemeinde Prenzlauer Berg
  • Frankfurt/M. Katholische Akademie Rabanus Maurus  Domplatz 3, Donnerstag den 6.10.2016 um 19.30 Uhr
  • Trier Dechant-Engel-Haus, Eurenerstr. 8,  17.10.2016 um 19.30 Uhr – 21.00 Uhr
  • Koblenz

2 Replies to “Buchvorstellungen: Im Alltag der Straße Gottes Spuren suchen”

  1. Lieber Christian,
    herzliche Grüsse aus Finnland. Es ist vorstellbar, dass das neue Buch „Im Alltag“ mit interessanten Themen auch hier in Finnland ein Thema in einem Gemeindeabend sein kann Die erste Schritten der Strassenexerxitien werden im Mai bei uns stattfinden. Wir haben einen Samastag Tag im Gemeinde. Dannach habe ich eine Möglichkeit meine Erfahrungen über Strassenexerzitien zu benützen am Ende Mai und Mitte September bei einem Retreat mit weiblichen Gefangenen im Gäfängnis.

  2. Lieber Saku,
    ich habe eine große Freude, wenn Ihr das neue Buch IM ALLTAG DER STRASSE GOTTES SPUREN SUCHEN nutzen könnt. Da es sehr ratsam ist, die Exerzitien auf der Straße mit allen und zu zweit zu begleiten, ist es gut eine zweite Person dafür zu finden, damit die Gruppe auch ihre Wirkkraft findet. Zum Glück müssen wir die Begleiter auf der Straße nicht auswählen.
    Wir hatten auch davon gesprochen, dass ich für einen längeren Kurs bereit bin, Dich vor Ort zu unterstützen. Das könnte ich mir in diesem Jahr noch im August oder September vorstellen oder vielleicht besser erst im nächsten.
    Nur Mut, Dich und Euch der inneren Führung Gottes zu überlassen. Christian Herwartz

Schreibe einen Kommentar